Unser Gästebuch

Anzeige: 36 - 40 von 51.
 

Manuela Zimmermann aus Oberfranken

09-05-13 12:42

Ich war im Frühjahr 2012 zur Kur. Es war einfach nur wunderschön und sehr erfolgreich - vor allem die Gespräche mit Frau Richter und der Vortrag über Trauerbewältigung/Verlust, etc.
Es wurden tiefe Freundschaften wärend der Kur geknüpft, die auch nach der Kur noch verstärkt werden. Eine Vitalwoche im nächsten Jahr ist schon in Planung.
Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die an meinem kleinen Erfolg beteiligt waren. Ich kann jeder Mutter soetwas nur Empfehlen! Vor allem wenn´s geht "ohne Kinder", denn da habt Ihr mehr davon!!
Liebe Grüße aus dem wunderschönen Oberfranken.
Manu

 

Elfriede Pabler aus Großkarolinenfeld

20-04-13 10:58

In der Zeit vom 12.3. bis 2.4.2013 verbrachte ich eine Kur in diesem Haus. Ich bin 64 Jahre und war durch jahrelange Pflege meiner Schwiegereltern völlig erschöpft und hatte nur noch 20 % Abwehrkräfte. Das wurde bei einer Blutuntersuchung festgestellt. Ich kann nur sagen. Es ist ein großes Geschenk, wenn man in dieser Kurklinik sein darf. Man hat immer Rückzugsmöglichkeit in sein gemütlich ausgestattetes Zimmer mit Dusche und WC. Die psychologische Betreuung ist hervorragend. Es gibt Gesprächsrunden und Einzelgespräche. Durch Fango, Massage, medizinische Bäder, Kneipanwendung, sowie Rückengymnastik, Beckenbodengamnastik, Bodybalnce und das Nordic Walkin-Training kommt man gedanklich und mental raus aus seiner Tretmühle und bekommt neue Denkanstöße und Impulse. In diesen 3 Wochen sollte man keinesfalls ans Handy oder sonstige neueste Elektronik gehen. Einmal ganz abschalten ist wichtig. Keine Telefonnummer vom Zimmer an die Angehörigen weitergeben und sich nur wirklich wichtige Nachrichten per e-Mail von zuhause zusenden lassen. Das hilft ganz ausgezeichnet. Ich bin sehr erholt und gestärkt aus der Kur heimgefahren und bekomme laufend von meinem Umfeld eine positive Rückmeldung. Das tut gut. Das Haus und seine Mitarbeiterinnen sind hervorragend. Die schöne Landschaft ist Medizin für die Seele.

 

Tanya Waterman aus Böblingen

13-11-12 14:04

Hallo - ich war vom 23.10. bis heute, 13.11.12 in der Klinik 'Hohes Licht' und hatte schöne erholsame 3 Wochen Auszeit.
Die Klinik liegt sehr zentral, Dorfmitte ist schnell zu Fuß erreichbar, ebenso wie Cafés (wenn sie geöffnet haben - leider im Nov. bis Mitte Dez. Betriebsferien) und Nebelhornbahn, Eislaufbahn und zahlreiche Wanderwege. In knapp 20 Min. ist man mit dem Bus im Kleinwalsertal und noch etwas schneller am Breitachklamm. Die Zimmer in der Klinik sind gut ausgestattet, das Gebläse im Bad etwas laut und kühl und leider riecht es sehr nach Desinfektionsmittel bei Ankunft - aber nur so ist wohl das Abtöten evtl. Keime gewährleistet (wer will schon die Magen-Darm-Grippe des Vorgängers mitnehmen? ;.)) Durch reichlich Lüften und somit derzeit viel Land- und Kuhduft verschwindet der sterile Geruch nach und nach. Das Essensangebot ist sehr gut, die Servicedamen freundlich. Manchmal kollidieren die Anwendungs-, Sport- und/oder Gesprächszeiten mit den Essenszeiten, was ich persönlich schade finde. Meiner Ansicht nach hätten mehr Anwendungen sein können. Am Besten war Verena, die Rücken und Nordic Walking macht. Ein DICKES Lob!!! Auch der Pfarrer trägt mit den Andachten und dem Laternenabend im Sturm und neben der gerade frisch gejauchten Wiese gute und humorvolle und zum Denken anregende Stunden bei. Schade fand ich, dass kaum Kreativangebote vorhanden waren, das hat gefehlt. Aber alles in allem kann die Klinik meiner Meinung nach weiterempfohlen werden. Nette hilfsbereite Mitarbeiter, die drei Wochen zu einer angenehmen Auszeit werden lassen! DANKE dafür!!! :-)

 

Ute Guth aus Hof

07-10-12 08:46

Hallo zusammen,
nachdem ich gestern Post aus Oberstdorf ;-) bekommen habe,wollte ich hier auch einmal ein 'Feedback' schreiben, da sonst nur die erwartungsvollen Mütter schreiben.
Ich durfte vor 4 1/2 Monaten auch endlich zur Kur nach Oberstdorf. Ich fuhr mit gemischten Gefühlen und im Grunde wollte ich nur meine Ruhe, Ruhe von allem möglichen was so zuhause um einen 'herum schwirrt'. Und ich kann nur sagen, hier im Hohen Licht hast DU die Möglichkeit, DU musst nur auch einbißchen auf Dich selbst mithören.
Klar gibt es auch dazu die 'seelische' Arbeit, aber es reinigt die Seele - kann ich Euch nur sagen!!
Für mich waren diese 3 Wochen der Punkt zum kompletten Umdenken, was mit Umstrukturierungen, Neuorientierungen und Wiederaufleben lassen zuhause zur Folge hatte. Damit kommt zwar teilweise immer noch nicht das Umfeld nicht zurecht und FRAU muss hart/stark bleiben - dank der Kur funktioniert das!
Ich kann auch nur aus meinen Erfahrungen sprechen und jede muss für sich suchen, schauen, was ihr am Besten hilft.
Ich bin sehr dankbar, dass ich nach Oberstdorf fahren durfte, denn ich habe nicht nur mich körperlich und seelisch regeneriert, sondern auch neue Freundschaften geknüpft, die durch die gemeinsame Zeit, mit ihren Höhen und Tiefen, entstanden sind.
Euch Müttern, die noch ins Hohe Licht fahren, wünsche ich, zu Lernen (wie ich) einfach nur an Euch selbst zu denken und eine gute Zeit in der schönen Allgäuer Bergwelt.
Dem Team noch mal ein herzliches 'Vergelts Gott' und macht weiter so.
DANKE Ute Guth
(29.5.-19.6.12)

 

Caroun Pfeiffer aus Frankfurt

16-12-11 10:17

Diese Kur war einfach nur ein großes Geschenk für mich. Danke an alle. Und liebe Grüße an alle Mädels - es hat Spaß gemacht mit Euch!

 
 

Ihr Eintrag

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz